Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Einsätze der FF Watzelsdorf 2014:


Radfahrer tödlich verunglückt:

Am Sonntag, den 3. August 2014 gegen 21.30 Uhr schleppte ein ÖAMTC-Pannenfahrzeug auf der Bundesstraße 30 im Gemeindegebiet von Watzelsdorf, aus Richtung Watzelsdorf kommend, in Fahrtrichtung Unternalb ein defektes Wohnmobil.

Zum gleichen Zeitpunkt überholte ein 51-jähriger serbischer Staatsbürger mit einem Pkw bei Straßenkilometer 9,00 das vor ihm fahrende Abschleppgespann. Dabei übersah er einen aus der Gegenrichtung kommenden Fahrradlenker, der ein blinkendes Vorderlicht eingeschaltet hatte. Bei dem Frontalzusammenstoß erlitt der 42-jährige Radfahrer tödliche Verletzungen.

Die FF-Watzesldorf sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte die Polizei beim Ausleuchten der Unfallstelle. Wir waren mit 18 Mitglieder bis 24 Uhr im Einsatz.


Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen.

 

Eingesetzte Kräfte:

RLF-/ MTF- Watzelsdorf

NEF-/ RTW- Retz

Polizei- Retz

 


Fahrbahn vermurt:

Am 31. Juli 2014 wurden wir um 09.05 Uhr von der Gemeinde alarmiert, da aufgrund starker Regenfälle im Gemeindegebiet zahlreiche Straßen von Schlamm verunreinigt waren. 6 Mitglieder rückten mit dem Rüstlöschfahrzeug aus und waren bis 14 Uhr im Einsatz, um die Verkehrswege zu reinigen.

 


Brandeinsatz in Unternalb:

Am 28. Juni 2014 wurden wir um 17:13 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Brandeinsatz nach Unternalb alarmiert. Da sich zu diesem Zeitpunkt einige Mitglieder im Feuerwehrhaus befunden haben rückte nach wenigen Minuten das Rüstlöschfahrzeug-2000 aus. Kurze Zeit später folgte das Mannschaftstransportfahrzeug mit dem Löschanhänger.

Es stellte sich beim Eintreffen heraus, dass es sich um einen Flurbrand handelte. Wir nahmen 2 C Rohre vor und versorgten das Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Unternalb.

Aufgrund der unklaren Lage wurden mehrere Feuerwehren alarmiert.

Insgesamt waren wir ca. 1,5 Stunden im Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF- Obermarkersdorf

FF- Retz

FF- Schrattenthal

FF- Unternalb

FF- Unterretzbach

FF- Zellerndorf

Polizei

Rettung

 


Fahrzeugbergung im Kreuzungsbereich B45/B30:

Am 22. Juni 2014 wurden wir um 19:52 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung B45/B30 mitten in Watzelsdorf gerufen. 17 Mitglieder rückten mit beiden Fahrzeugen (RLF & MTF) zum Einsatzort aus.

Ein PKW hatte einem zweiten die Vorfahrt genommen. Dadurch stießen die beiden Fahrzeuge im Bereich der "Retzer Kreuzung" zusammen. Beide Lenkerinnen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Wir sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Polizei ab und stellten den Brandschutz her. Nach Aufnahme der Personalien wurden die beiden Fahrzeuge von uns gesichert abgestellt, damit sie von einem Abschleppunternehmen abgeholt werden konnten.
Anschließend wurde von uns noch die Fahrbahn gereinigt.

 

Eingesetzte Kräfte:

RLF-/ MTF- Watzelsdorf

Polizei-Zellerndorf

 

Bilder Fahrzeugzusammenstoß:

 


Fahrzeugbergung auf der B45/B30:

Am 6. Juni 2014 wurden wir um 16:25 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung B45/B30 bei Haus Nr. 144 in Watzelsdorf alarmiert. 12 Mitglieder rückten mit beiden Fahrzeugen (RLF & MTF) zum Einsatzort aus.
Ein PKW hatte die Kreuzung überfahren und war bei Haus Nr. 144 gegen einen Hydrant gekracht.

Der Fahrer wurde von Ersthelfern bereits auf der Straße in stabile Seitenlage gebracht. Wir sicherten die Unfallstelle ab und übernahmen die Versorgung des Verletzten bis zum Eintreffen des Notarztes. Gemeinsam mit der Polizei regelten wir den Verkehr und halfen beim Abtransport des Verletzten. Als  sich der Verletzte auf dem Weg ins Krankenhaus befand haben wir sein Fahrzeug gesichert abgestellt. Einsatzdauer ca. 45 Minuten.

 

Eingesetzte Kräfte:

RLF-/ MTF- Watzelsdorf

NEF-/ RTW- Retz

Polizei- Zellerndorf

 

Bilder Kreuzung B45/B30: